Unfall mit prominenten Opfern kommt vor Gericht

Hamburg - Nach dem Horror-Crash mit vier prominenten Todesopfern in Hamburg hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen den Unfallfahrer erhoben.

Dem 39-Jährigen werde fahrlässige Tötung in vier Fällen, fahrlässige Körperverletzung in drei Fällen sowie fahrlässige Straßenverkehrsgefährdung vorgeworfen. “Wegen der besonderen Bedeutung des Falles hat die Staatsanwaltschaft Anklage vor der Großen Strafkammer des Landgerichts Hamburg erhoben“, sagte Oberstaatsanwalt Wilhelm Möllers am Montag.

Bei dem Unfall waren im März der Sozialwissenschaftler Günter Amendt, der Schauspieler Dietmar Mues und dessen Ehefrau sowie die Bildhauerin Angela-Maria Kurrer ums Leben gekommen. Der Angeklagte soll mit seinem Auto bei Rot über eine Ampel gefahren sein. Der Unfallfahrer leidet unter epileptischen Anfällen und hat seit 2004 bereits mehrere schwere Verkehrsunfälle verursacht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Zwei Festnahmen nach „barbarischen“ Säureattacken in London
Zwei Festnahmen nach „barbarischen“ Säureattacken in London
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Umstürzender Baum tötet Frau, als sie gerade im eigenen Garten sitzt
Umstürzender Baum tötet Frau, als sie gerade im eigenen Garten sitzt

Kommentare