Mitarbeiter sind untröstlich

Unglaublich: Leichentransporter verliert in Österreich einen Sarg

Weil eine Autoklappe nicht richtig zu war, ist ein Sarg mit einem Toten in Österreich aus einem Leichentransporter auf den Asphalt gerutscht.Weil eine Autoklappe nicht richtig zu war, ist ein Sarg mit einem Toten in Österreich aus einem Leichentransporter auf den Asphalt gerutscht.

Wien - Der Sarg sei dabei zerbrochen, sagte ein Sprecher des Unternehmens Bestattung Wien, Florian Keusch, am Dienstag. Das Portal heute.at hatte zuerst über den Fall berichtet.

Der Fahrer habe das Unglück auf der steilen Rosenhügelstraße in Wien sofort gemerkt. Er habe den Toten sofort in einen anderen mitgeführten Sarg umgebettet und Kollegen alarmiert. Der Tote sei unversehrt geblieben. Die Angehörigen seien informiert worden. Das Unternehmen führe im Jahr 30 000 Fahrten durch, und so etwas sei noch nie passiert, sagte Keusch. Die Mitarbeiter seien untröstlich. Wieso die Verriegelung der Tür defekt war, werde untersucht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Tochter tötet Vater, nachdem sie in einer Schachtel verstörende Fotos findet
Tochter tötet Vater, nachdem sie in einer Schachtel verstörende Fotos findet
Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen
Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen
SEK-Einsatz in Düsseldorf: Siebenjähriges Mädchen getötet - Vater festgenommen
SEK-Einsatz in Düsseldorf: Siebenjähriges Mädchen getötet - Vater festgenommen
Nach Höhlen-Drama: Jungen lachen bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt 
Nach Höhlen-Drama: Jungen lachen bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.