Unwetter in Ligurien: Flughafen Genua geschlossen

Genua - Heftige Unwetter mit starkem Regen und Sturm haben am Montag ein Chaos in der norditalienischen Küstenregion Ligurien ausgelöst.

Der Flughafen der Hafenstadt Genua wurde “wegen schlechter Wetterbedingungen“ geschlossen, bestätigte die italienische Luftfahrtbehörde ENAC. Zuvor waren mehrere Flüge nach Pisa und Nizza umgeleitet worden, berichteten italienische Medien. Mehr als 300 Millimeter Niederschlag in knapp zwei Stunden hatten am Vormittag vor allem in der Gegend um Savona und Genua zu Überschwemmungen und Verkehrsbehinderungen geführt. I

n mehreren Küstenorten blieben dort die Schulen wegen Überschwemmungsgefahr geschlossen. Die Autobahn A10 sei an mehreren Stellen von Erdrutschen bedroht, hieß es. Der italienische Zivilschutz verlängerte den Schlechtwetteralarm für die Region bis einschließlich Dienstag.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Seebeben vor Kos versetzt Urlauber in Angst - so sieht die Insel nun aus
Seebeben vor Kos versetzt Urlauber in Angst - so sieht die Insel nun aus
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Zwei Touristen sterben bei Erdbeben in der Ägäis
Zwei Touristen sterben bei Erdbeben in der Ägäis
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben

Kommentare