Drama in Dresden

Sie kam vom Wochenende nicht zurück: Vater soll Tochter (3) getötet haben

Sie kam vom Wochenende mit ihrem Papi nicht zurück, deswegen alarmierte die Mutter am Sonntagabend die Polizei in Dresden. Die Beamten machten eine schrecklichen Fund.

Dresden - Ein Vater soll in Dresden seine dreijährige Tochter getötet haben. Die Mutter des Mädchens rief am Sonntagabend die Polizei, weil der 35-Jährige das Kind nach dem Wochenendbesuch nicht wie vereinbart zurückgebracht hatte, wie die Polizei in Dresden am Dienstag mitteilte. In der Wohnung des Mannes fanden Beamte daraufhin das leblose Mädchen. Die Obduktion ergab, dass das Kleinkind eines gewaltsamen Todes gestorben sein könnte. 

Vater unter Mordverdacht

Der 35-Jährige wurde im Zuge der Fahndung in der Nacht zum Montag bei Nossen im Landkreis Meißen festgenommen. Er lag schlafend in seinem Auto. Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln wegen Mordes gegen den Vater des Kindes. Der zuständige Amtsrichter erließ am Dienstag Haftbefehl. Die Ermittlungen insbesondere zum Tatmotiv dauerten noch an.

AFP

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig
Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig
Tochter tötet Vater, nachdem sie in einer Schachtel verstörende Fotos findet
Tochter tötet Vater, nachdem sie in einer Schachtel verstörende Fotos findet
Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen
Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen
Polizei verhaftet nackten Mann auf Straße - was er vorher gemacht hat, macht Beamte sprachlos
Polizei verhaftet nackten Mann auf Straße - was er vorher gemacht hat, macht Beamte sprachlos

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.