In Tel Aviv

Vater stößt seine Kinder aus 11. Stock in den Tod

Tel Aviv - Schreckliche Tat in Tel Aviv: Ein Vater hat seine beiden kleinen Kinder aus dem 11. Stock eines Hauses in den Tod gestoßen - und ist dann hinterhergesprungen.

Die Kinder im Alter von drei und fünf Jahren habe der in Scheidung lebende 52-Jährige zuvor aus dem Haus der Mutter in einem kleineren Ort entführt, berichtete die Zeitung „Jerusalem Post“ am Mittwoch unter Berufung auf die Polizei. „Ich bringe sie um“, habe er der Mutter gesagt. Die Mutter habe sofort die Polizei alarmiert, die den als gewalttätig bekannten Vater noch per Hubschrauber suchte, aber die Tat nicht mehr habe verhindern können. Alle drei seien auf der Stelle tot gewesen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Seebeben vor Kos versetzt Urlauber in Angst - so sieht die Insel nun aus
Seebeben vor Kos versetzt Urlauber in Angst - so sieht die Insel nun aus
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Zwei Touristen sterben bei Erdbeben in der Ägäis
Zwei Touristen sterben bei Erdbeben in der Ägäis
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben

Kommentare