Verbrennungsanlage für Schweinegrippe-Impfstoff gesucht

+
Der Schweinegrippe-Impfstoff soll verbrannt werden.

Magdeburg - Die Bundesländer suchen eine Müllverbrennungsanlage zur Vernichtung des übriggebliebenen Schweinegrippe-Impfstoffs.

Das Gesundheitsministerium von Sachsen-Anhalt frage derzeit mehrere Entsorger, ob sie die von den Bundesländern noch zentral gelagerten 196 Paletten mit 16 Millionen nicht genutzten Impfdosen vernichten wollen, sagte ein Sprecher des Ministeriums am Mittwoch und bestätigte einen Bericht der “Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ vom selben Tag. Zudem war noch Impfstoff übriggeblieben, der nicht zentral gelagert ist. Die Länder hatten vor zwei Jahren weit mehr Impfstoff angeschafft, als tatsächlich von den Bürgern nachgefragt wurde. Die Weltgesundheitsorganisation hatte die Pandemie vor gut einem Jahr für beendet erklärt.

Gefahr oder Hype? Das wurde aus Schweinegrippe, BSE und Co.

Gefahr oder Hype? Das wurde aus Schweinegrippe, BSE und Co.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Zwei Festnahmen nach „barbarischen“ Säureattacken in London
Zwei Festnahmen nach „barbarischen“ Säureattacken in London
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Umstürzender Baum tötet Frau, als sie gerade im eigenen Garten sitzt
Umstürzender Baum tötet Frau, als sie gerade im eigenen Garten sitzt

Kommentare