Verheerendes Busunglück in Ägypten

Kairo - Bei einem Busunglück in Ägypten sind am Samstag acht Touristen ums Leben gekommen. Nach Polizeiangaben wurden 40 weitere Insassen verletzt.

Der Bus überschlug sich in der Nähe des Ressorts Hurghada am Roten Meer. Der Fahrer fuhr demnach zu schnell und verlor die Kontrolle über das Fahrzeug, woraufhin sich der Bus mehrfach überschlug. Die amtliche ägyptische Nachrichtenagentur MENA berichtete, drei Russen und eine Frau aus Ungarn seien unter den Toten. Zur Identität der anderen gab es keine Angaben. Schwerverletzte seien per Hubschrauber in Krankenhäuser in Kairo gebracht worden.

dpa

Meistgelesen

Python verschlingt Erntearbeiter bei lebendigem Leib
Python verschlingt Erntearbeiter bei lebendigem Leib
Unglück bei Bad Aibling: Anwalt erhebt schwere Vorwürfe gegen Bahn
Unglück bei Bad Aibling: Anwalt erhebt schwere Vorwürfe gegen Bahn
Frau flieht vor Polizeikontrolle und rammt Polizeiauto
Frau flieht vor Polizeikontrolle und rammt Polizeiauto
Schießerei: Ein Toter und Verletzte in Cincinnati
Schießerei: Ein Toter und Verletzte in Cincinnati

Kommentare