"Entschuldigung, wir haben uns verfahren"

ICE verirrt sich auf dem Weg nach Köln

Köln - Auch ein ICE kann sich verfahren - so geschehen in Köln. Der aus Berlin kommende Zug sollte am Kölner Hauptbahnhof einfahren, kam dort aber erst nach mehr als einer Stunde Verspätung an.

Wie die „Kölnische Rundschau“ (Samstag) berichtet, sollte der von Berlin kommende Schnellzug zum Kölner Hauptbahnhof fahren, wurde dann aber auf die falsche Strecke im Rechtsrheinischen geschickt. Ein Bahn-Sprecher bestätigte am Freitag den Vorfall vom Donnerstag. Der ICE mit der Nummer 642 sei durch den Umweg mit mehr als einer Stunde Verspätung im Kölner Hauptbahnhof angekommen. Nach Informationen der Zeitung wurden die Reisenden im Zug mit der Durchsage informiert: „Entschuldigung, wir haben uns verfahren.“ Auslöser sei ein menschlicher Fehler im Stellwerk gewesen.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Leben möglich? Sieben erdähnliche Planeten entdeckt

Liège - Wissenschaftler haben rund um einen Zwergstern in unserer kosmischen Nachbarschaft sieben erdähnliche Planeten entdeckt. Deren Sonne hat …
Leben möglich? Sieben erdähnliche Planeten entdeckt

In Todesanzeige: Liz schickt Trump fiesen Abschiedsgruß

Norwalk - Todesanzeigen können vieles sein: letzte Grüße, letzte Worte oder aber auch ein bittersüßer Seitenhieb auf einen amtierenden …
In Todesanzeige: Liz schickt Trump fiesen Abschiedsgruß

Regen könnte beschädigten Stausee erneut belasten

Die Gefahr einer Flutkatastrophe am Oroville-Staudamm in Kalifornien scheint vorerst gebannt. Der Wasserspiegel sinkt, die Anwohner kehren in ihre …
Regen könnte beschädigten Stausee erneut belasten

Kommentare