Opferzahl auf 26 gestiegen

Viele Tote bei Explosion in Kohlekraftwerk in Indien

+
Bei den meisten Opfern handelt es sich um Arbeiter in dem 30 Jahre alten Kraftwerk. Foto: Deepti/PTI

Raebareli (dpa) - Nach der Explosion in einem indischen Kohlekraftwerk ist die Zahl der Todesopfer auf 26 gestiegen. Zehn Menschen seien in der Nacht ihren schweren Brandverletzungen erlegen, teilten die örtlichen Behörden mit.

Von den 80 Verletzten seien mehr als zehn in ernstem Zustand. Der Kessel des vom staatlichen Stromversorger NTPC betriebenen Kraftwerks im nordindischen Raebareli war am Mittwoch explodiert. Als Ursache vermutete Geschäftsführer RK Sinha eine Ansammlung von Asche im Kessel. Bei den meisten Opfern handelte es sich um Arbeiter in dem 30 Jahre alten Kraftwerk. Die Rettungsarbeiten laufen weiter.

Auch interessant

Meistgelesen

SEK-Einsatz in Düsseldorf: Siebenjähriges Mädchen getötet - Vater festgenommen
SEK-Einsatz in Düsseldorf: Siebenjähriges Mädchen getötet - Vater festgenommen
Messer-Attacke in Lübecker Linienbus: Drei Schwerverletzte - Haftbefehl wegen Mordversuchs gegen Angreifer erlassen
Messer-Attacke in Lübecker Linienbus: Drei Schwerverletzte - Haftbefehl wegen Mordversuchs gegen Angreifer erlassen
Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen
Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen
Horror-Unfall auf A81 bei Heilbronn: Vier Tote, vier schwerstverletzt - was wir wissen
Horror-Unfall auf A81 bei Heilbronn: Vier Tote, vier schwerstverletzt - was wir wissen

Kommentare