Anschlag: Haft für vier Rechtsradikale

Winterbach - Knapp sechs Wochen nach einem Brandanschlag auf fünf Ausländer in Winterbach (Baden-Württemberg) wurden vier Rechtsradikale wegen versuchten Mordes festgenommen.

Bereits am Donnerstag sei ein 21 Jahre alter Mann dem Haftrichter vorgeführt worden, teilte die Polizei in Waiblingen am Freitag mit. Gegen einen weiteren 21-Jährigen und einen 23 Jahre alten Mann sei am Freitag Haftbefehl beantragt worden.

Am 12. Mai war ein 20-jähriger Tatverdächtiger festgenommen worden. Die mit 32 Beamten besetzte Ermittlungsgruppe verfolgt weiter mehr als 250 Spuren und geht davon aus, dass die Gruppe der Angreifer aus etwas weniger als zehn Personen bestand. Am 10. April hatten sich fünf Ausländer nach einem nächtlichen Streit mit einer Gruppe Rechtsradikaler in einer Gartenhütte verbarrikadiert. Die Angreifer zündeten daraufhin die Hütte an.

Die Ausländer konnten sich in letzter Minute ins Freie retten. Auf der Flucht wurde einer der Männer von drei Tätern zusammengeschlagen und verletzt. Fünf weitere Männer wurden leicht verletzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Dauerregen lässt Pegel steigen
Dauerregen lässt Pegel steigen
Hochwasser: Landkreis Goslar ruft Katastrophenalarm aus
Hochwasser: Landkreis Goslar ruft Katastrophenalarm aus
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Kettensägen-Angreifer hat bei der Festnahme Armbrüste dabei
Kettensägen-Angreifer hat bei der Festnahme Armbrüste dabei

Kommentare