Fehlende Queerness und Diversität

Weil zu Hetero: Aldi-Möhrenfamilie im Shitstorm!

Kai Karotte und Co. – die Weihnachtsmaskottchen-Familie von Aldi.
+
Karottenfamilie von Aldi im Kreuzfeuer. Der Vorwurf: Fehlende Queerness und Diversität.

Das Weihnachts-Maskottchen von Aldi ist eine fünfköpfige Möhrenfamilie. Nun hagelt es Vorwürfe: Das „traditionelle Familienbild“ sei nicht divers genug.

Essen – Kai, Karla, Michel, Merle und Mia sind eigentlich eine ganz normale Möhrenfamilie. Aldi lässt das animierte Gemüse in diesem Jahr als Maskottchen in seiner Weihnachtskampagne auftreten. Damit hat ein Magazin ein Problem. Der Vorwurf: Die süße Karottenfamilie zeige, was ,normal´ ist und was nicht: „Ein traditionelles Elternhaus mit einem Papa und einer Mama. Dazu drei glückliche und wohlerzogene Kinder. Doch ist das eigentlich noch zeitgemäß?“.

„Bitterer Beigeschmack“: Der Gemüse-Bagage wird fehlende Queerness und Diversität vorgeworfen

Nun tobt die Diversitäts-Debatte im Internet. Zu hetero, zu heil, zu wenig queer sei die Gemüsesippschaft, finden die einen. „Diskriminierung der Heteronormativen“ und völlig kontraproduktiv, schimpfen die anderen.
Wie 24hamburg.de* berichtet, läuft die Diskussion inzwischen komplett aus dem Ruder, und selbst Anhänger der LGBTQ+-Community sind richtig sauer.

*24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Experten empfehlen: Viagra weiter nur auf Rezept
WELT
Experten empfehlen: Viagra weiter nur auf Rezept
Experten empfehlen: Viagra weiter nur auf Rezept
Corona-News: EU-Entscheidung macht Reisen nun wohl deutlich einfacher
WELT
Corona-News: EU-Entscheidung macht Reisen nun wohl deutlich einfacher
Corona-News: EU-Entscheidung macht Reisen nun wohl deutlich einfacher
Ergebnis der heutigen Newsletter-Umfrage
Ergebnis der heutigen Newsletter-Umfrage
Drosten mit optimistischer Prognose: Pandemie-Ende noch 2022 - unter einer Bedingung
WELT
Drosten mit optimistischer Prognose: Pandemie-Ende noch 2022 - unter einer Bedingung
Drosten mit optimistischer Prognose: Pandemie-Ende noch 2022 - unter einer Bedingung

Kommentare