Dank Aufklärungsarbeit

Weniger Tiere werden zu Weihnachten verschenkt

Dank Aufklärungsarbeit: Zu Weihnachten werden seltener Tiere verschenkt. Foto: Ole Spata
+
Dank Aufklärungsarbeit: Zu Weihnachten werden seltener Tiere verschenkt. Foto: Ole Spata

Berlin (dpa) - Jahrelange Warnungen vor Tieren als Weihnachtsgeschenk zeigen Wirkung. Aufklärungsarbeit habe dazu beigetragen, dass weniger Tiere leichtfertig verschenkt würden, sagte Lea Schmitz vom Deutschen Tierschutzbund.

Eine Trendwende bestätigt auch der Zoofachhandel: «Über interne Umfragen haben wir ‎festgestellt, dass die Anschaffung zur Weihnachtszeit rückläufig ist», sagte die Sprecherin des Zentralverbands Zoologischer Fachbetriebe Deutschlands (ZFF), Antje Schreiber mit Blick auf Haustiere. Zugenommen habe dagegen ‎der Verkauf von Gutscheinen und von Geschenken für tierische Familienmitglieder.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Neue Corona-Maßnahmen: Jetzt auch spezielle Gruppe Schüler betroffen
WELT
Neue Corona-Maßnahmen: Jetzt auch spezielle Gruppe Schüler betroffen
Neue Corona-Maßnahmen: Jetzt auch spezielle Gruppe Schüler betroffen
Maredo-Comeback: Neuer Investor will bis zu 60 Steakhaus-Filialen eröffnen
WELT
Maredo-Comeback: Neuer Investor will bis zu 60 Steakhaus-Filialen eröffnen
Maredo-Comeback: Neuer Investor will bis zu 60 Steakhaus-Filialen eröffnen
Anna-Maria Ferchichi: Frau von Bushido verwirrt Fans - die fragen nach ihrem Po
WELT
Anna-Maria Ferchichi: Frau von Bushido verwirrt Fans - die fragen nach ihrem Po
Anna-Maria Ferchichi: Frau von Bushido verwirrt Fans - die fragen nach ihrem Po
Corona in Hessen: Innenminister warnt vor Angriffen und Radikalisierung von Teilen der Querdenker-Szene
WELT
Corona in Hessen: Innenminister warnt vor Angriffen und Radikalisierung von Teilen der Querdenker-Szene
Corona in Hessen: Innenminister warnt vor Angriffen und Radikalisierung von Teilen der Querdenker-Szene

Kommentare