Wetter aktuell

Wetter: Wochenende bringt Unwetter und Überflutungen - „80 Liter Regen pro Quadratmeter“

Überflutungsgefahr am ersten Maiwochenende, das Wetter in Deutschland wird extrem ungemütlich. (Archivbild)
+
Überflutungsgefahr am ersten Maiwochenende, das Wetter in Deutschland wird extrem ungemütlich. (Archivbild)
  • Valentin Betz
    VonValentin Betz
    schließen

Das Wetter in Deutschland und Stuttgart startet unbequem in den Mai. Am Wochenende gibt es Starkregen mit Überflutungen, besonders in Baden-Württemberg.

Stuttgart - Der April in Deutschland war deutlich zu kalt, aber immerhin sonnig. Gleichzeitig fiel zu wenig Niederschlag, weshalb bislang von einem typischen Frühling nicht die Rede sein konnte. Die Trockenheit der vergangenen Tage könnte in einigen Regionen Deutschlands am ersten Maiwochenende zu fatalen Entwicklungen führen. Denn der Wonnemonat beginnt mit ordentlich Starkregen, der vom Himmel fällt. Wie BW24* berichtet, drohen am Wochenende Unwetter und Überflutungen mit 80 Liter Regen pro Quadratmeter.

Auch in Stuttgart fällt Niederschlag. Richtig heftige Mengen wie in anderen Teilen Deutschland wird es aber wohl nicht regnen (BW24* berichtete). *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Meistgelesene Artikel

20-jähriger Mann in Heide zu Tode geprügelt: 65-Jähriger tatverdächtig
WELT
20-jähriger Mann in Heide zu Tode geprügelt: 65-Jähriger tatverdächtig
20-jähriger Mann in Heide zu Tode geprügelt: 65-Jähriger tatverdächtig
Affenpocken: Zwei neue Fälle, Bayern schickt Kontaktpersonen in Quarantäne - Lauterbach will „hart reagieren“
WELT
Affenpocken: Zwei neue Fälle, Bayern schickt Kontaktpersonen in Quarantäne - Lauterbach will „hart reagieren“
Affenpocken: Zwei neue Fälle, Bayern schickt Kontaktpersonen in Quarantäne - Lauterbach will „hart reagieren“
Zwei tote Kinder in Hanau: Flüchtiger Tatverdächtiger soll angekündigt haben, dass „etwas Schlimmes“ passiert
WELT
Zwei tote Kinder in Hanau: Flüchtiger Tatverdächtiger soll angekündigt haben, dass „etwas Schlimmes“ passiert
Zwei tote Kinder in Hanau: Flüchtiger Tatverdächtiger soll angekündigt haben, dass „etwas Schlimmes“ passiert
Ergebnis der heutigen Newsletter-Umfrage
Ergebnis der heutigen Newsletter-Umfrage

Kommentare