Drohen uns sieben Wochen Regen?

Was ist wirklich dran am Siebenschläfertag?

+
Der Siebenschläfertag hat mit dem gleichnamigen Nagetier nichts zu tun.

Offenbach - Am 27. Juni ist Siebenschläfertag, und die Bauernregel besagt: „Regnet's am Siebenschläfertag, der Regen sieben Wochen nicht weichen mag.“ Doch stimmt das wirklich?

Hier geht's zum aktuellen Wetterbericht für Ihre Region

Die Trefferquote ist allerdings nicht sonderlich hoch. Sie liegt für den Siebenschläfer im Binnenland nur bei etwa 55 bis 60 Prozent, im Alpenvorland bei etwa 70 Prozent, wie der Deutsche Wetterdienst am Montag mitteilte. Dies aber auch nur, wenn man die Regel großzügig auslegt, also nicht über einen Zeitraum von sieben, sondern eher nur für drei oder vier Wochen. „Computergestützte moderne Aussagen haben demgegenüber eine deutlich höhere Trefferwahrscheinlichkeit“, so der Wetterdienst.

Wetter-Weisheiten: Welche Sprüche wirklich stimmen

Wetter-Weisheiten: Welche Sprüche wirklich stimmen

Das Wetter wird laut DWD-Vorhersage am Donnerstag, dem Siebenschläfertag, wechselhaft. Im Norden und Osten ist es bewölkt. Es können sich im Tagesverlauf Schauer oder Gewitter entwickeln. Sonst zeigt sich gelegentlich die Sonne und es bleibt weitgehend trocken. Die Höchstwerte sollen zwischen 14 und 21 Grad liegen. Bis zum Donnerstag wird es auch nicht viel wärmer.

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Unglück bei Bad Aibling: Anwalt erhebt schwere Vorwürfe gegen Bahn
Unglück bei Bad Aibling: Anwalt erhebt schwere Vorwürfe gegen Bahn
Video
Russischer Waschbär nach Dreh mit diesem Model brustfixiert
Russischer Waschbär nach Dreh mit diesem Model brustfixiert
Schießerei: Ein Toter und Verletzte in Cincinnati
Schießerei: Ein Toter und Verletzte in Cincinnati
Video
Rehabilitation von Co-Pilot Andreas L. schockiert Hinterbliebene
Rehabilitation von Co-Pilot Andreas L. schockiert Hinterbliebene

Kommentare