Ein Fahrer verlor die Kontrolle

Zeitung: Mindestens 32 Tote bei Massenkarambolage in Kenia

Bei einer Massenkarambolage im Westen Kenias sind örtlichen Medien zufolge mindestens 30 Menschen ums Leben gekommen.

Nairobi - Viele weitere wurden am Dienstag bei dem Unfall auf der Straße zwischen den Städten Nakuru und Eldoret verletzt, wie die kenianische Zeitung „The Standard“ berichtete. Der Unfall wurde demnach von einem Lastwagenfahrer verursacht, der von der Polizei verfolgt wurde. Der Fahrer verlor die Kontrolle und rammte in einen Bus. 13 weitere Fahrzeuge waren demnach ebenfalls in den Unfall verwickelt. Der Chef der kenianischen Verkehrspolizei, Njeri Waithaka, ordnete eine Untersuchung des Unfallhergangs an.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Wetter in der kommenden Woche: Tagsüber mild, nachts Minustemperaturen - Vorsicht Glatteisgefahr
Wetter in der kommenden Woche: Tagsüber mild, nachts Minustemperaturen - Vorsicht Glatteisgefahr
Passagier geht es schlecht: Eurowings-Maschine muss in Nürnberg zwischenlanden
Passagier geht es schlecht: Eurowings-Maschine muss in Nürnberg zwischenlanden
Polizei wird zu Grundstück gerufen - und findet Blutbad vor
Polizei wird zu Grundstück gerufen - und findet Blutbad vor
Mann führt Beziehung mit Zwillingen - ein Wunsch der beiden bringt ihn an seine Grenzen
Mann führt Beziehung mit Zwillingen - ein Wunsch der beiden bringt ihn an seine Grenzen

Kommentare