Zeuge Jehovas im Streit getötet

Frankfurt/Main - Ein Mitglied der Zeugen Jehovas ist am Samstag in Frankfurt von einem Glaubensbruder erstochen worden. Die Tat ereignete sich im Gemeindezentrum im Frankfurter Stadtteil Heddernheim.

Der 45-Jährige war Polizeiangaben zufolge bei einem gemeinsamen Essen mit einem 22- Jährigen in Streit geraten. Dabei griff der Jüngere ein Messer von der Kuchentheke und stach seinem Kontrahenten zweimal in die Brust. Anschließend flüchtete er. Wieso es zu dem Streit kam, war zunächst unklar. Der Mann starb kurz darauf an seinen schweren Verletzungen. 

dpa 

Meistgelesen

Python verschlingt Erntearbeiter bei lebendigem Leib
Python verschlingt Erntearbeiter bei lebendigem Leib
Unglück bei Bad Aibling: Anwalt erhebt schwere Vorwürfe gegen Bahn
Unglück bei Bad Aibling: Anwalt erhebt schwere Vorwürfe gegen Bahn
Zyklon „Debbie“ verwüstet Australiens Küstenregion
Zyklon „Debbie“ verwüstet Australiens Küstenregion
Frau flieht vor Polizeikontrolle und rammt Polizeiauto
Frau flieht vor Polizeikontrolle und rammt Polizeiauto

Kommentare