Zwangsräumung: Mann zündet Wohnung an

Pembroke Pines - Ein vor der Zwangsräumung stehender Mann hat im US-Staat Florida seine Wohnung angezündet und sich eine Auseinandersetzung mit der Polizei geliefert, bei der er angeschossen wurde.

Als ein Beamter des Bezirks Broward County dem Mann in der Stadt Pembroke Pines am Freitag den Räumungsbescheid überbringen wollte, weigerte sich dieser Behördenangaben zufolge, die Tür zu öffnen. Ehe die zur Verstärkung gerufene Polizei eintraf, steckte der Bewohner demnach die Wohnung in Brand. Als ein weiterer Polizist eintraf kam es Behördenangaben zu einer Auseinandersetzung. Es seien Schüsse abgeben worden, der Brandstifter sei mehrere Male getroffen worden. Wer den Mann anschoss, wurde nicht mitgeteilt. Der Verletzte wurde in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Hochwasser: „Der Ort läuft voll“
Hochwasser: „Der Ort läuft voll“
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Kettensägen-Angreifer hat bei der Festnahme Armbrüste dabei
Kettensägen-Angreifer hat bei der Festnahme Armbrüste dabei
Dauerregen lässt Pegel steigen
Dauerregen lässt Pegel steigen

Kommentare