Stiche in Hals und Rücken

Zwei Schwerverletzte nach Messerattacke in Disco

+
Der Wagen eines Notarztes auf dem Weg zu einem nächtlichen Einsatz. Foto: Patrick Seeger/Symbolbild

Hannover (dpa) - Bei einem Messerangriff in einer Disco in Hannover sind zwei Männer in der Nacht zum Sonntag schwer verletzt worden. Die 40 und 43 Jahre alten Opfer waren zuvor mit zwei jüngeren Männern aneinandergeraten, wie die Polizei mitteilte.

Diese rund 30 Jahre alten Männer zückten demnach im Verlauf des Streits Messer und stachen auf die Kontrahenten ein. Sie erlitten schwere Stichverletzungen an Hals, Nacken und Rücken, Lebensgefahr bestehe aber nicht.

Ob die Verletzten selbst auch bewaffnet waren, konnte die Polizei zunächst nicht sagen. Die Tatverdächtigen seien nach der Attacke aus der Disco gerannt und in einer dunklen Limousine geflohen. Eine sofortige Fahndung verlief erfolglos. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes.

Auch interessant

Meistgelesen

Tödlicher Unfall auf Mallorca: Unglücksfahrerin auf Kaution frei?
Tödlicher Unfall auf Mallorca: Unglücksfahrerin auf Kaution frei?
Riesen-Razzia mit 1500 Polizisten gegen Rotlicht-Bande: Drei Beschuldigte in U-Haft
Riesen-Razzia mit 1500 Polizisten gegen Rotlicht-Bande: Drei Beschuldigte in U-Haft
Ärzte völlig „baff“: Schwerkranker Alfie (2) atmet trotz abgeschalteter Maschinen allein
Ärzte völlig „baff“: Schwerkranker Alfie (2) atmet trotz abgeschalteter Maschinen allein
Mehr als 50 Verletzte bei Zugunglück in Salzburg - Passagiere im Schlaf überrascht
Mehr als 50 Verletzte bei Zugunglück in Salzburg - Passagiere im Schlaf überrascht

Kommentare