Das könnte Sie auch interessieren

17-Jähriger geht bei Penny einkaufen - Und muss einen absoluten Alptraum durchleben

17-Jähriger geht bei Penny einkaufen - Und muss einen absoluten Alptraum durchleben

17-Jähriger geht bei Penny einkaufen - Und muss einen absoluten Alptraum durchleben
Suche nach Vermisstem läuft mit Hochdruck: Polizei geht an Öffentlichkeit - Mann braucht dringend Hilfe

Suche nach Vermisstem läuft mit Hochdruck: Polizei geht an Öffentlichkeit - Mann braucht dringend Hilfe

Suche nach Vermisstem läuft mit Hochdruck: Polizei geht an Öffentlichkeit - Mann braucht dringend Hilfe
Mit „Scream“-Maske zum Millionen-Jackpot: Lottogewinner will anonym bleiben - aber er übersieht eine wichtige Sache

Mit „Scream“-Maske zum Millionen-Jackpot: Lottogewinner will anonym bleiben - aber er übersieht eine wichtige Sache

Mit „Scream“-Maske zum Millionen-Jackpot: Lottogewinner will anonym bleiben - aber er übersieht eine wichtige Sache

Reparatur im Weltall

Zwei US-Astronauten warten Raumstation ISS bei Außeneinsatz

+
Die Astronauten Mark Vande Hei (l) und Randy Bresnik steigen aus der Internationalen Raumstation (ISS) aus, um gemeinsam den Roboterarm "Candarm2" zu reparieren. Foto: NASA TV

Wer im freien Weltall schwebt, fühlt schnell, dass die Erde sehr weit weg ist, sagt der US-Astronaut Randy Bresnik. Bei seinem zweiten Außeneinsatz innerhalb weniger Tage ist er rund sechseinhalb Stunden außerhalb der Raumstation ISS. Und kommende Woche geht es weiter.

Moskau (dpa) - Bei ihrem zweiten Außeneinsatz innerhalb weniger Tage haben zwei US-Astronauten wichtige Wartungsarbeiten an der Internationalen Raumstation (ISS) vorgenommen.

Randy Bresnik und Mark Vande Hei schwebten am Dienstag nach erfolgreich getaner Arbeit wieder durch die Luke zurück in das fliegende Forschungslabor, wie die US-Raumfahrtbehörde Nasa mitteilte.

Bresnik und Vande Hei warteten einen Roboterarm, den sie erst bei ihrem gemeinsamen Außeneinsatz am vergangenen Donnerstag repariert hatten. Der Roboterarm "Canadarm2" funktioniert wie eine mechanische Hand, die unter anderem beim Andocken von Raumfrachtern mit Nachschub genutzt wird. Außerdem brachten sie einige Kameras an der Außenwand der ISS an.

Auf dem russischen Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan war wenige Stunden zuvor eine Sojus-Rakete mit einem Progress-Frachter aufgerichtet worden. Der Transporter soll am Donnerstag knapp drei Tonnen Nachschub zur ISS bringen.

Bresnik hatte nach seinem Ausstieg vergangene Woche spektakuläre Fotos bei Twitter veröffentlicht. "Bei einem Spacewalk lässt dich die Erde niemals vergessen, dass du 250 Meilen/400 Kilometer hoch bist", schrieb er dazu.

Derzeit sind neben Bresnik und Vande Hei noch der US-Amerikaner Joseph Acaba, die Russen Sergej Rjasanski und Alexander Misurkin sowie der Italiener Paolo Nespoli auf der ISS im Einsatz. Ein dritter und voraussichtlich vorerst letzter Außeneinsatz ist für den 18. Oktober geplant. Dabei soll Acaba seinen Kollegen Bresnik begleiten. Weitere Außenarbeiten am Außenposten der Menschheit rund 400 Kilometer über der Erde werden erst im kommenden Jahr erwartet.

Nasa bei Twitter

Nasa zum Außeneinsatz

Bresnik bei Twitter

Das könnte Sie auch interessieren

Vier Menschen bereits geborgen

Lawinenabgang auf Skipiste: Suche eingestellt

Lawinenabgang auf Skipiste: Suche eingestellt

Tödlicher Blutsauger breitet sich aus

Tödliche Gefahr: Riesen-Zecke in OWL entdeckt

Tödliche Gefahr: Riesen-Zecke in OWL entdeckt

Mülleimer angezündet

Rechte Parolen und Hitlergruß: Jugendliche beleidigen Polizei nach Brandstiftung

Rechte Parolen und Hitlergruß: Jugendliche beleidigen Polizei nach Brandstiftung

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Betrunkener geht in Kneipe aufs Klo - seine Kumpel hören nur noch den Schrei
Betrunkener geht in Kneipe aufs Klo - seine Kumpel hören nur noch den Schrei
Furchtbarer Unfall: Frau fliegt mit BMW Cabrio auf Autobahn über Leitplanke
Furchtbarer Unfall: Frau fliegt mit BMW Cabrio auf Autobahn über Leitplanke
Kassel: Polizei stoppt VW Golf GTI - Reaktion des Fahrers ist unfassbar
Kassel: Polizei stoppt VW Golf GTI - Reaktion des Fahrers ist unfassbar
Spaziergänger machen gruseligen Fund im Schnee - die Polizei steht vor einem Rätsel
Spaziergänger machen gruseligen Fund im Schnee - die Polizei steht vor einem Rätsel

Kommentare