In einkommensschwachen Haushalten

"Abwrackprämie" für Kühlschränke

+

Berlin - Mit 150 Euro „Abwrackprämie“ sollen einkommensschwache Haushalte zum Austausch stromfressender Kühlschränke ermuntert werden.

Entsprechende Pläne will Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) am Mittwochmittag in Berlin vorstellen. Das Programm wird angedockt an die vom Ministerium geförderten „Stromspar-Checks“ des Bundesverbands der Energie- und Klimaschutzagenturen und des Caritasverbandes, bei denen Empfänger von Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe oder Wohngeld beim Energiesparen geholfen wird.

Der alte Kühlschrank muss mindestens zehn Jahre alte sein und dafür ein Gerät der Effizienzklasse A+++ gekauft werden. Bis Ende 2015 soll so der Austausch von 16 000 alten Kühlschränken gefördert werden. Zunächst hatte die „Bild“-Zeitung über das Kühlschrank-Programm berichtet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Selbstanzeige: Geht Daimler im Kartell-Streit straffrei aus?
Selbstanzeige: Geht Daimler im Kartell-Streit straffrei aus?
Kartell-Vorwürfe gegen deutsche Autobauer: Das ist bislang bekannt
Kartell-Vorwürfe gegen deutsche Autobauer: Das ist bislang bekannt
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück

Kommentare