Patentrechtsverletzungen

Adidas siegt im Schuh-Streit gegen Nike

Nürnberg - Der Sportartikelhersteller Adidas hat im Streit um Patentrechtsverletzungen bei Schuhen einen Sieg gegen den Konkurrenten Nike errungen.

Das Landgericht Nürnberg-Fürth hob am Mittwoch eine einstweilige Verfügung gegen Adidas auf, mit der Nike Adidas die Produktion und den Verkauf des Laufschuhs „adizero primeknit“ untersagt hatte. Bei dem Streit der beiden Branchengrößen geht es um eine besondere Technik bei der Produktion von Laufschuhen. Das US-Unternehmen habe keine Patentverletzung glaubhaften machen können, begründete das Gericht die Entscheidung. Das Urteil ist allerdings noch nicht rechtskräftig, Nike kann dagegen Berufung einlegen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Selbstanzeige: Geht Daimler im Kartell-Streit straffrei aus?
Selbstanzeige: Geht Daimler im Kartell-Streit straffrei aus?
Kartell-Vorwürfe gegen deutsche Autobauer: Das ist bislang bekannt
Kartell-Vorwürfe gegen deutsche Autobauer: Das ist bislang bekannt
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück

Kommentare