Amazon-Beschäftigte in Leipzig und Koblenz sollen streiken

+
Ein Mitarbeiter des Amazon-Logistikzentrums stellt Waren für den Paketversand zusammen. Foto: Thomas Frey/Illustration

Leipzig/Koblenz (dpa) - Kurz vor Weihnachten hat die Gewerkschaft Verdi die Amazon-Beschäftigten in Leipzig und Koblenz ein weiteres Mal zum Streik aufgerufen.

In Leipzig sollte der Ausstand den ganzen Montag und in Koblenz gar bis zum Ende der Frühschicht am Donnerstag dauern.

Die Gewerkschaft will für die rund 10 000 Mitarbeiter des US-Unternehmens in Deutschland einen Tarifvertrag auf dem Niveau des Einzel- und Versandhandels durchsetzen. Verhandlungen darüber lehnt Amazon aber ab. Die Gewerkschaft ruft deshalb regelmäßig zum Streik auf.

Auch interessant

Meistgelesen

Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
Immer weniger Neuwagen auf Privatkunden zugelassen
Immer weniger Neuwagen auf Privatkunden zugelassen
Diese zwei Kindersitze sind gefährlich, warnt Stiftung Warentest
Diese zwei Kindersitze sind gefährlich, warnt Stiftung Warentest

Kommentare