Apple erringt Sieg im Patentstreit mit HTC

San Francisco - Apple hat im Patentstreit mit dem taiwanischen Smartphone-Hersteller HTC einen Sieg errungen. Ein HTC-Produkt verletze die Patentrechte des iPhone-Herstellers, urteilte die US-Handelsbehörde ITC am Montag.

 Ab dem 19. April gelte daher ein Einfuhrverbot. Ursprünglich hatte Apple HTC im April 2010 vorgeworfen, mit seinen Produkten mehrere seiner Patente verletzt zu haben. Die ITC entschied jedoch nur über ein Patent. Welche HTC-Smartphones von dem Einfuhrverbot betroffen sind, wurde zunächst nicht bekannt. HTC-Rechtsanwältin Grace Lei erklärte, es gehe nur um eine kleine technische Anwendung, die bald aus den betroffenen Smartphones entfernt werden würde.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Nach Flug-Chaos: Das müssen Tuifly-Kunden jetzt wissen 

Hannover - Rund eine Woche lang flog ein Großteil der Tui-Maschinen nicht, weil sich Besatzungen krank meldeten. Haben Urlauber nun Anspruch auf …
Nach Flug-Chaos: Das müssen Tuifly-Kunden jetzt wissen 

Tui-Ärger: Gericht verhandelt Verfahren nach Tuifly-Flugausfällen

Hannover - Frust und Flugstreichungen statt Urlaubsvergnügen: Für Tausende Fluggäste wurde dieser Alptraum im vergangenen Herbst Realität. Grund war …
Tui-Ärger: Gericht verhandelt Verfahren nach Tuifly-Flugausfällen

Bericht: Schäuble wurde 2011 vor Aktientricks bei Dekabank gewarnt

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) ist laut "Spiegel" frühzeitig auf Steuertricks bei der Dekabank hingewiesen worden. Am Donnerstag wird …
Bericht: Schäuble wurde 2011 vor Aktientricks bei Dekabank gewarnt

Kommentare