Bahn-Rivalen interessiert an Arriva Deutschland

Berlin - Mehrere Konkurrenten der Deutschen Bahn (DB) liebäugeln mit einem Gebot für das Deutschlandgeschäft der britischen Arriva, das der bundeseigene Konzern bald weiterverkaufen muss.

"Wenn so etwas am Markt ist, haben wir natürlich Interesse und werden es uns anschauen", sagte Hans Leister, Chef des zur französischen SNCF gehörenden Betreibers Keolis Deutschland, der Nachrichtenagentur dpa.

Auch Veolia Verkehr als größter privater DB-Rivale hierzulande und die Benex-Holding der Hamburger Hochbahn signalisieren Interesse. Die DB will den Arriva-Mutterkonzern für 2,8 Milliarden Euro übernehmen und muss sich laut EU-Auflage von dessen Deutschlandgeschäft trennen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
Alarmierende Studie: So hat Amazon unser Kaufverhalten verändert
Alarmierende Studie: So hat Amazon unser Kaufverhalten verändert
Immer weniger Neuwagen auf Privatkunden zugelassen
Immer weniger Neuwagen auf Privatkunden zugelassen

Kommentare