Bankenprotest: In Rom brennen Autos

1 von 17
Bei Protesten gegen die Macht der Finanzinstitutionen ist es in Rom zu Ausschreitungen gekommen. Demonstranten, die sich von der Großkundgebung abgesetzt hatten, warfen Schaufensterscheiben ein und setzten ein Auto in Brand.
2 von 17
Bei Protesten gegen die Macht der Finanzinstitutionen ist es in Rom zu Ausschreitungen gekommen. Demonstranten, die sich von der Großkundgebung abgesetzt hatten, warfen Schaufensterscheiben ein und setzten ein Auto in Brand.
3 von 17
Bei Protesten gegen die Macht der Finanzinstitutionen ist es in Rom zu Ausschreitungen gekommen. Demonstranten, die sich von der Großkundgebung abgesetzt hatten, warfen Schaufensterscheiben ein und setzten ein Auto in Brand.
4 von 17
Bei Protesten gegen die Macht der Finanzinstitutionen ist es in Rom zu Ausschreitungen gekommen. Demonstranten, die sich von der Großkundgebung abgesetzt hatten, warfen Schaufensterscheiben ein und setzten ein Auto in Brand.
5 von 17
Bei Protesten gegen die Macht der Finanzinstitutionen ist es in Rom zu Ausschreitungen gekommen. Demonstranten, die sich von der Großkundgebung abgesetzt hatten, warfen Schaufensterscheiben ein und setzten ein Auto in Brand.
6 von 17
Bei Protesten gegen die Macht der Finanzinstitutionen ist es in Rom zu Ausschreitungen gekommen. Demonstranten, die sich von der Großkundgebung abgesetzt hatten, warfen Schaufensterscheiben ein und setzten ein Auto in Brand.
7 von 17
Bei Protesten gegen die Macht der Finanzinstitutionen ist es in Rom zu Ausschreitungen gekommen. Demonstranten, die sich von der Großkundgebung abgesetzt hatten, warfen Schaufensterscheiben ein und setzten ein Auto in Brand.
8 von 17
Bei Protesten gegen die Macht der Finanzinstitutionen ist es in Rom zu Ausschreitungen gekommen. Demonstranten, die sich von der Großkundgebung abgesetzt hatten, warfen Schaufensterscheiben ein und setzten ein Auto in Brand.

Rom - Bei Protesten gegen die Macht der Finanzinstitutionen ist es in Rom zu Ausschreitungen gekommen. Demonstranten, die sich von der Großkundgebung abgesetzt hatten, warfen Schaufensterscheiben ein und setzten ein Auto in Brand.

Auch interessant

Meistgelesen

Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Selbstanzeige: Geht Daimler im Kartell-Streit straffrei aus?
Selbstanzeige: Geht Daimler im Kartell-Streit straffrei aus?
Kartell-Vorwürfe gegen deutsche Autobauer: Das ist bislang bekannt
Kartell-Vorwürfe gegen deutsche Autobauer: Das ist bislang bekannt
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück

Kommentare