BMW steigert Verkaufszahlen

München -  'Die Automobilmärkte erholen sich teilweise deutlich schneller als angenommen!' Besonders die Märkte in China, USA und in einigen europäischen Ländern zeigen einen Aufwärtstrend. BMW profitiert davon stark.

Der Autobauer BMW hat im Juni seine Verkäufe deutlich gesteigert. Der Absatz legte im Vergleich zum Vorjahresmonat um gut 12 Prozent auf rund 143 200 Wagen zu, wie der Konzern am Donnerstag mitteilte. Für den Zeitraum von Januar bis Juni betrug das weltweite Plus 13 Prozent auf 696 000 Fahrzeuge der Marken BMW, Mini und Rolls-Royce. “Die Automobilmärkte erholen sich teilweise deutlich schneller als angenommen“, sagte Vertriebsvorstand Ian Robertson.

Der neue 5er-BMW

Der neue 5er BMW

Nachgefragt wurden vor allem die Modelle X1, der 5er, Z4 und das 7er-Oberklassenmodell. Besonders gut liefen die Fahrzeuge in China, den USA und einigen europäischen Märkten. Im zweiten Halbjahr wird BMW nach Einschätzung von Robertson den Aufwärtstrend fortsetzen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Selbstanzeige: Geht Daimler im Kartell-Streit straffrei aus?
Selbstanzeige: Geht Daimler im Kartell-Streit straffrei aus?
Kartell-Vorwürfe gegen deutsche Autobauer: Das ist bislang bekannt
Kartell-Vorwürfe gegen deutsche Autobauer: Das ist bislang bekannt
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück

Kommentare