Boeing Dreamliner

Japan Airlines meldet weiteres Treibstoffleck

+
Erneut ernsthafte Probleme mit dem "Dreamliner": Japan Airlines meldet jetzt zum zweiten Mal ein Treibstoffleck.

Tokio - Wird der "Dreamliner" langsam zum Albtraum? Japan Airlines hat zum zweiten Mal binnen einer Woche ein Treibstoffleck in einem Boeing Dreamliner entdeckt.

Bei einer Inspektion am Sonntag habe die Fluglinie festgestellt, dass 100 Liter Treibstoff aus der Boeing 787 ausgelaufen seien, teilte der außerhalb von Tokio gelegene Flughafen Narita mit. Bei der Maschine soll es sich um die selbe handeln, bei der bereits vergangene Woche in Boston ein Treibstoffleck gefunden wurde.

Die US-Luftfahrtbehörde FAA hatte am Freitag nach einer Reihe von Pannen in jüngster Zeit den Dreamliner für flugtauglich erklärt, aber eine Untersuchung angeordnet.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Selbstanzeige: Geht Daimler im Kartell-Streit straffrei aus?
Selbstanzeige: Geht Daimler im Kartell-Streit straffrei aus?
Kartell-Vorwürfe gegen deutsche Autobauer: Das ist bislang bekannt
Kartell-Vorwürfe gegen deutsche Autobauer: Das ist bislang bekannt
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück

Kommentare