USA und China schließen Handelsabkommen

Washington - Die USA und China haben nach zweitägigen Gesprächen eine Reihe von Handelsabkommen geschlossen. Es geht unter anderem um den Diebstahl geistigen Eigentums und um Rindfleisch.

Nach Angaben der amerikanischen Regierung ging es dabei um Bereiche, die bislang Anlass zu scharfen Meinungsverschiedenheiten waren. Dabei geht es unter anderem um den Diebstahl geistigen Eigentums und chinesische Handelsbeschränkungen für amerikanisches Rindfleisch.

Handelsminister Gary Locke sagte am Mittwoch vor Reportern, er hoffe, dass die Vereinbarungen den Boden für noch umfangreichere Abkommen bereiteten, wenn der chinesische Präsident Hu Jintao im Januar Washington besucht.

AP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Alarmierende Studie: So hat Amazon unser Kaufverhalten verändert
Alarmierende Studie: So hat Amazon unser Kaufverhalten verändert
Immer weniger Neuwagen auf Privatkunden zugelassen
Immer weniger Neuwagen auf Privatkunden zugelassen
Diese zwei Kindersitze sind gefährlich, warnt Stiftung Warentest
Diese zwei Kindersitze sind gefährlich, warnt Stiftung Warentest
Hersteller ruft Hackfleisch bei Lidl zurück - wegen Plastikteilen
Hersteller ruft Hackfleisch bei Lidl zurück - wegen Plastikteilen

Kommentare