Langfristige Partnerschaft

Coca-Cola setzt monstermäßig auf Energy Drinks

Atlanta/Corona - Coca-Cola will sich mit Energy Drinks stärken. Der US-Getränkemulti steigt für 2,15 Milliarden Dollar (1,6 Mrd Euro) mit 16,7 Prozent beim kalifornischen Spezialisten Monster Beverages ein.

Coca-Cola will sich mit Energy Drinks stärken. Der US-Getränkemulti steigt für 2,15 Milliarden Dollar (1,6 Mrd Euro) mit 16,7 Prozent beim kalifornischen Spezialisten Monster Beverages ein, wie die Unternehmen am Donnerstagnachmittag (Ortszeit) bekanntgaben. Die Beteiligung ist Teil einer langfristigen Partnerschaft. Coca-Cola bringt seine Energy-Drink-Sparte bei Monster ein und stellt zwei Aufsichtsräte. Monster tritt im Gegenzug alle seine restlichen Getränkemarken ab und bedient dafür künftig exklusiv das Geschäft mit Energy Drinks bei Coca-Cola. Die Monster-Aktie stieg um mehr als 20 Prozent, Coca-Cola notierte leicht im Plus.

dpa

Rubriklistenbild: © AFP

Auch interessant

Meistgelesen

Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Selbstanzeige: Geht Daimler im Kartell-Streit straffrei aus?
Selbstanzeige: Geht Daimler im Kartell-Streit straffrei aus?
Kartell-Vorwürfe gegen deutsche Autobauer: Das ist bislang bekannt
Kartell-Vorwürfe gegen deutsche Autobauer: Das ist bislang bekannt
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück

Kommentare