Cordes soll doch Metro-Chef bleiben

Frankfurt/Main- Eckhard Cordes hat den Machtkampf um Metro offenbar für sich entschieden. Großaktionär Haniel habe sich für eine Vertragsverlängerung des Managers beim größten deutschen Handelskonzern entschieden,

Dies berichteten mehrere Medien am Dienstag übereinstimmend. Damit solle die öffentliche Diskussion um die Zukunft von Vorstandschef Cordes beendet werden.

Noch am Wochenende hatte der “Spiegel“ aus Haniel-Kreisen berichtet, dass eine Vertragsverlängerung unwahrscheinlich sei, weil Cordes den Strategiewechsel intern nicht glaubwürdig vertreten könne. Der zweite Metro-Großaktionär, die Familie Schmidt-Ruthenbeck, hatte sich dagegen im “Focus“ für den amtierenden Chef ausgesprochen.

dapd

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Alarmierende Studie: So hat Amazon unser Kaufverhalten verändert
Alarmierende Studie: So hat Amazon unser Kaufverhalten verändert
Immer weniger Neuwagen auf Privatkunden zugelassen
Immer weniger Neuwagen auf Privatkunden zugelassen
Diese zwei Kindersitze sind gefährlich, warnt Stiftung Warentest
Diese zwei Kindersitze sind gefährlich, warnt Stiftung Warentest
Hersteller ruft Hackfleisch bei Lidl zurück - wegen Plastikteilen
Hersteller ruft Hackfleisch bei Lidl zurück - wegen Plastikteilen

Kommentare