Deutsche trinken weniger Bier

+
Der Bierdurst ist in Deutschland zurückgegangen

Wiesbaden - Der Bierdurst in Deutschland geht weiter zurück. In den ersten drei Monaten 2011 setzten Brauereien und Bierlager rund 20,8 Millionen Hektoliter des Gerstensaftes ab.

Das sind 0,4 Prozent oder 0,1 Millionen Hektoliter weniger als im ersten Quartal 2010. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden vom Montag gingen 84,2 Prozent des gesamten Bierabsatzes im Inland über Tresen und Ladentheke.

Steuerfrei - als Exportware oder sogenannter Haustrunk für Brauerei-Beschäftigte - wurden 3,3 Millionen Hektoliter abgesetzt (plus 8,6 Prozent). Im Jahr 2010 war der Pro-Kopf-Verbrauch von Bier auf den historischen Tiefstand von 101,8 Litern gesunken.

dpa

Meistgelesen

Video
Radikale Wende: Diese Spar-Maßnahme könnten Lidl-Kunden bald spüren
Radikale Wende: Diese Spar-Maßnahme könnten Lidl-Kunden bald spüren
Apple mit Clou: Drei wichtige Neuerungen bei iPhone und iPads
Apple mit Clou: Drei wichtige Neuerungen bei iPhone und iPads
Ex-HRE-Chef Funke gibt vor Gericht Steinbrück die Schuld
Ex-HRE-Chef Funke gibt vor Gericht Steinbrück die Schuld
Gewerkschaft fordert Rücknahme von Sicherheitsvorschrift im Cockpit
Gewerkschaft fordert Rücknahme von Sicherheitsvorschrift im Cockpit

Kommentare