In Baden-Württemberg

Erster selbstfahrender Lastwagen auf öffentlicher Straße

+
In den USA fuhr er schon - nun feiert er Premiere deutschen Straßen. Daimler beginnt Testfahrten mit seinem selbstfahrenden Lastwagen.

Denkendorf - Premiere mit Politikprominenz: Bei der ersten Fahrt eines selbstfahrenden Lastwagens auf einer öffentlichen Straße in Deutschland soll heute auch Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) an Bord sein.

Am Steuer sitzt der Daimler-Vorstand für Nutzfahrzeuge, Wolfgang Bernhard. Der soll allerdings kaum eingreifen, schließlich wird das Fahrzeug von einem weitgehend automatisierten System gelenkt. Daimler hatte im August die Erlaubnis für die im ganzen Bundesgebiet möglichen Testfahrten bekommen. Der kommerzielle Einsatz der Fahrzeuge im großen Stil ist allerdings noch nicht absehbar.

Die Nutzfahrzeug-Branche und andere Wirtschaftsvertreter versprechen sich viele Vorteile von autonomen Fahrzeugen. Die schlimmen, durch Lkw verursachte Auffahrunfälle würden praktisch unmöglich gemacht, sagt beispielsweise Peter Fuß vom Beratungsunternehmen Ernst & Young. Dadurch würden Menschenleben gerettet.

Zudem könnten Spritkosten gesenkt und die Arbeitszeit der Fahrer effizienter genutzt werden, weil die Lenk- und Ruhezeiten geändert würden. Auf der anderen Seite gibt es allerdings auch Bedenken, etwa wegen des Datenschutzes.

Auch interessant

Meistgelesen

Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Kartell-Vorwürfe gegen deutsche Autobauer: Das ist bislang bekannt
Kartell-Vorwürfe gegen deutsche Autobauer: Das ist bislang bekannt
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
Selbstanzeige: Geht Daimler im Kartell-Streit straffrei aus?
Selbstanzeige: Geht Daimler im Kartell-Streit straffrei aus?

Kommentare