Europachef Forster verlässt GM

+
Peter Forster, Europachef von GM, verlässt den Konzern.

Frankfurt/Main - Der US-Autokonzern GM hat das Ausscheiden seines Europachefs Carl-Peter Forster am Freitag bestätigt.

Lesen Sie auch:

Bericht: GM-Europachef Forster verlässt Unternehmen

Forster werde das Unternehmen bei der Suche nach einem Nachfolger beraten, teilte GM-Präsident Fritz Henderson in Detroit mit. Wie die AP am Freitag aus informierten Kreisen in Detroit und Rüsselsheim erfuhr, soll Forster durch den Leiter der internationalen General-Motors-Aktivitäten, Nick Reilly, ersetzt werden. Der Manager wird als Chef von GM-Europa nach Angaben der Kreise allerdings nur als Übergangslösung fungieren. An der Spitze des Opel-Managements soll der bisherige Geschäftsführer Hans Demant bleiben.

Die Hauptdarsteller im Opel-Drama

Die Hauptdarsteller im Opel-Drama

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
Immer weniger Neuwagen auf Privatkunden zugelassen
Immer weniger Neuwagen auf Privatkunden zugelassen
Diese zwei Kindersitze sind gefährlich, warnt Stiftung Warentest
Diese zwei Kindersitze sind gefährlich, warnt Stiftung Warentest

Kommentare