Fahrradbauer Mifa an Unternehmerfamilie von Nathusius verkauft

+
Ein modernes E-Bike in der Mifa Mitteldeutsche Fahrradwerke AG in Sangerhausen. Foto: Jens Wolf

Sangerhausen (dpa) - Der insolvente Fahrradhersteller Mifa aus Sangerhausen (Sachsen-Anhalt) ist an die Unternehmerfamilie von Nathusius aus Haldensleben verkauft worden.

Der Investor übernehme den gesamten Geschäftsbetrieb und alle 600 Mitarbeiter, teilte Insolvenzverwalter Lucas Flöther mit. Der Vertrag sei in der vergangenen Nacht unterzeichnet worden.

Die Gläubigerversammlung habe dem Verkauf bereits zugestimmt, eine Genehmigung durch die Kartellbehörde sei beantragt. Über den Kaufpreis wurde den Angaben zufolge Stillschweigen vereinbart. Der Betriebsübergang sei für Mitte Januar geplant. Im Rahmen des Geschäfts sollen alle Wirtschaftsgüter der Mifa mit einem sogenannten Asset Deal aus der börsennotierten Gesellschaft herausgelöst werden.

Mifa

Auch interessant

Meistgelesen

Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Selbstanzeige: Geht Daimler im Kartell-Streit straffrei aus?
Selbstanzeige: Geht Daimler im Kartell-Streit straffrei aus?
Kartell-Vorwürfe gegen deutsche Autobauer: Das ist bislang bekannt
Kartell-Vorwürfe gegen deutsche Autobauer: Das ist bislang bekannt
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück

Kommentare