„Totgesagte leben länger“

Piëch dementiert persönlich Bericht über Rücktritt

+
VW-Patriarch Ferdinand Piëch.

Wolfsburg/Hamburg - VW-Patriarch Ferdinand Piëch hat sich persönlich mit einem klaren Dementi zu einem angeblichen Rückzug von der Aufsichtsratsspitze zu Wort gemeldet.

„Totgesagte leben länger“, sagte er dem Nachrichtenmagazin „Spiegel“, wie „Spiegel Online“ am Freitag meldete. Das „Handelsblatt“ hatte zuvor berichtet, dass Piëch angeblich seinen Posten als Chefkontrolleur im Aufsichtsrat „aus gesundheitlichen Gründen“ abgeben wolle. Das wies Piëch nun eindeutig zurück. „Ich freue mich auf den Konzernabend im Vorfeld der [Automesse] IAA am kommenden Montag, an dem ich auch in Zukunft als Aufsichtsratsvorsitzender teilnehmen werde.“ Piëch ist auf der Messe stets beim Medienempfang vor den Pressetagen zugegen.

dpa

Wer ist im DAX?

Wer ist im DAX?

Auch interessant

Meistgelesen

Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Kartell-Vorwürfe gegen deutsche Autobauer: Das ist bislang bekannt
Kartell-Vorwürfe gegen deutsche Autobauer: Das ist bislang bekannt
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
Immer weniger Neuwagen auf Privatkunden zugelassen
Immer weniger Neuwagen auf Privatkunden zugelassen

Kommentare