Forderung der KBV

Ärzte wollen Facharztbesuch nur mit Überweisung

+
Eine Frau beim Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie´.

Berlin - Deutschlands Kassenärzte wollen, dass Patienten nur noch mit Überweisung vom Hausarzt zu Orthopäden, Haut- oder anderen Fachärzten gehen.

Der Gesetzgeber solle den Weg für drei Wahltarife bei der Krankenkasse freimachen, zwischen denen die Versicherten dann wählen müssten, forderte der Vorsitzende der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Andreas Köhler, am Donnerstag in Berlin. Als Standard schlägt die KBV ein Tarif vor, bei denen die Versicherten immer zuerst zu ihrem Hausarzt gehen müssten. Die KBV hofft, dass sich die oft langen Wartezeiten bei Fachärzten dadurch reduzieren lassen.

Die Versicherten sollen der Idee zufolge aber auch Tarife wählen können, bei denen die Arztwahl komplett frei bleibt. Dafür sollen dann Eigenbeteiligungen fällig werden, oder die Versicherten sollen die Behandlung beim Facharzt zunächst selbst zahlen und sich das Geld zurückerstatten lassen. Auf der elektronischen Gesundheitskarte solle vermerkt werden, wenn die Versicherten solche Tarife wählen.

Die wichtigsten Notruf-Nummern

Die wichtigsten Notruf-Nummern

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Selbstanzeige: Geht Daimler im Kartell-Streit straffrei aus?
Selbstanzeige: Geht Daimler im Kartell-Streit straffrei aus?
Kartell-Vorwürfe gegen deutsche Autobauer: Das ist bislang bekannt
Kartell-Vorwürfe gegen deutsche Autobauer: Das ist bislang bekannt
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück

Kommentare