"Das ist das Mindeste": Demonstration für faire Löhne

Berlin - Unter dem Motto “Das ist das Mindeste: Faire Löhne, gute Arbeit, soziale Sicherheit“ hat der Deutsche Gewerkschaftsbund für den heutigen 1. Mai zu Kundgebungen in allen größeren Städten aufgerufen.

Zum Tag der Arbeit fordern die Gewerkschaften von der Bundesregierung und den Arbeitgebern gleichen Lohn für gleiche Arbeit für Stamm- und Leihbeschäftigte sowie einen allgemeinen gesetzlichen Mindestlohn von 8,50 Euro die Stunde. Gefordert wird auch eine solidarische Bürgerversicherung im Gesundheitssystem und in der Pflege.Der DGB-Vorsitzende Sommer tritt auf der Hauptkundgebung auf, die in diesem Jahr in Kassel stattfindet.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Selbstanzeige: Geht Daimler im Kartell-Streit straffrei aus?
Selbstanzeige: Geht Daimler im Kartell-Streit straffrei aus?
Kartell-Vorwürfe gegen deutsche Autobauer: Das ist bislang bekannt
Kartell-Vorwürfe gegen deutsche Autobauer: Das ist bislang bekannt
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück

Kommentare