BMW hakt Krise ab - Absatz legt kräftig zu

+
BMW hat nach eigenen Angaben das beste Vorsteuerergebnis in einem Vierteljahr in der Unternehmensgeschichte erreicht.

München - BMW hat die Krise des vergangenen Jahres endgültig abgehakt. Der Autobauer rechnet nach einem starken dritten Quartal mit einem deutlich besseren Ergebnis für das gesamte Jahr.

Unter dem Strich verdiente BMW zwischen Juli und September 874 Millionen Euro nach 78 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum und hat damit den Gewinn mehr als verzehnfacht, wie der Konzern am Mittwoch mitteilte. Der Umsatz wuchs um mehr als ein Drittel von 11,76 Milliarden Euro auf 15,94 Milliarden Euro.

Das Ergebnis vor Steuern machte einen großen Sprung von 126 Millionen Euro im dritten Quartal 2009 auf nun 1,4 Milliarden Euro. BMW erreichte damit nach eigenen Angaben das beste Vorsteuerergebnis in einem Vierteljahr in der Unternehmensgeschichte. “Wir sind mit der Geschäftsentwicklung im dritten Quartal sehr zufrieden“, sagte BMW- Chef Norbert Reithofer der Mitteilung zufolge.

Der neue BMW X3

Der neue BMW X3

Auch für das vierte Quartal rechnet der Autobauer mit soliden Absatzzuwächsen. Er sei zuversichtlich, im Gesamtjahr den Absatz um mehr als zehn Prozent auf mehr als 1,4 Millionen Fahrzeuge zu steigern, sagte Reithofer. “Die BMW Group ist auf einem guten Weg, ihre Ziele für das Gesamtjahr zu erreichen.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Alarmierende Studie: So hat Amazon unser Kaufverhalten verändert
Alarmierende Studie: So hat Amazon unser Kaufverhalten verändert
Immer weniger Neuwagen auf Privatkunden zugelassen
Immer weniger Neuwagen auf Privatkunden zugelassen
Diese zwei Kindersitze sind gefährlich, warnt Stiftung Warentest
Diese zwei Kindersitze sind gefährlich, warnt Stiftung Warentest
Hersteller ruft Hackfleisch bei Lidl zurück - wegen Plastikteilen
Hersteller ruft Hackfleisch bei Lidl zurück - wegen Plastikteilen

Kommentare