Aus für Hamburg-Mannheimer und Victoria

+
Deutschlands zweitgrößte Versicherungsgruppe Ergo schickt ihre Traditionsmarken Hamburg-Mannheimer und Victoria aufs Altenteil.

Düsseldorf - Deutschlands zweitgrößte Versicherungsgruppe Ergo schickt ihre Traditionsmarken Hamburg-Mannheimer und Victoria aufs Altenteil.

Ergo biete ab sofort Lebens- und Schaden-/Unfallversicherungen in Deutschland unter eigenem Namen an, teilte die Versicherungsgruppe am Montag in Düsseldorf mit. Ergo betonte, für die bisherigen Kunden von Hamburg-Mannheimer und Victoria ändere sich durch die neue Vertriebspolitik nichts. “Ihre Verträge gelten unverändert weiter. Alle zugesagten Leistungen werden in vollem Umfang erfüllt.“

Die Kunden behielten auch ihre vertrauten Ansprechpartner. Krankenversicherungen will die Ergo-Gruppe künftig ausschließlich unter der Marke DKV, Rechtsschutzversicherungen unter dem Logo D.A.S. vertreiben. Auch an der Marke ERV für Reiseversicherungen hält das zur Münchner Rückversicherung, Munich Re, gehörende Unternehmen fest.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
Immer weniger Neuwagen auf Privatkunden zugelassen
Immer weniger Neuwagen auf Privatkunden zugelassen
Diese zwei Kindersitze sind gefährlich, warnt Stiftung Warentest
Diese zwei Kindersitze sind gefährlich, warnt Stiftung Warentest

Kommentare