Gedächtnisstütze

Hartz-IV-Empfänger sollen SMS bekommen

Leipzig - Gedächtnisstütze: Hartz-IV-Empfänger erhalten auf Wunsch demnächst eine Erinnerungs-SMS, damit sie ihren Termin beim Jobcenter nicht vergessen.

Diesen Schritt wolle man voraussichtlich ab Ende April machen, um die Zahl der versäumten Termine zu verringern, sagte Heinrich Alt, Vorstandsmitglied der Bundesagentur für Arbeit (BA), der „Leipziger Volkszeitung“ (Donnerstag). „Wir sehen hierin eine einfache Möglichkeit, insbesondere Jugendliche noch mal kurzfristig auf den Termin bei ihrem Berater hinzuweisen.“ Den SMS-Service biete man aber nur auf Wunsch an.

Die Bundesagentur für Arbeit reagiert damit auf die gestiegenen Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger. In den allermeisten Fällen seien Strafkürzungen verhängt worden, weil Hartz-IV-Empfänger Jobcenter-Termine versäumt hätten.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesen

Gewerkschaft fordert Rücknahme von Sicherheitsvorschrift im Cockpit
Gewerkschaft fordert Rücknahme von Sicherheitsvorschrift im Cockpit
Frankreich ordnet Beteiligung an Opel-Käufer PSA neu
Frankreich ordnet Beteiligung an Opel-Käufer PSA neu
So sieht der 50-Euro-Schein bald nicht mehr aus
So sieht der 50-Euro-Schein bald nicht mehr aus
Benzin-Krise in Venezuela
Benzin-Krise in Venezuela

Kommentare