Neue Sparrunde bei britischer Großbank

HSBC streicht weltweit bis zu 25.000 Jobs

+
Die britische HSBC will tausende Stellen streichen.

London - Europas größte Bank HSBC läutet die nächste Sparrunde ein. Weltweit will der britische Finanzkonzern 22.000 bis 25.000 Stellen streichen.

Die britische Großbank HSBC will weltweit 22.000 bis 25.000 Stellen streichen. Das teilte das Unternehmen am Dienstag in Hongkong mit. Derzeit beschäftigt Europas größte Bank 266.000 Mitarbeiter, davon 48.000 in Großbritannien.

Bis Ende 2017 sollen die jährlichen Kosten um weitere 4,5 bis 5 Milliarden Dollar gesenkt werden, wie die Bank am Dienstag in einer Pflichtmitteilung an die Börse in Hongkong mitteilte. Das wären mehr als zehn Prozent der Kosten. Die HSBC will zudem ihr Geschäft deutlich zurückfahren sowie sich aus der Türkei und größtenteils auch aus Brasilien zurückziehen. Über mögliche Stellenstreichungen wurde zunächst nichts mitgeteilt.

dpa/AFP

Auch interessant

Meistgelesen

Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Selbstanzeige: Geht Daimler im Kartell-Streit straffrei aus?
Selbstanzeige: Geht Daimler im Kartell-Streit straffrei aus?
Kartell-Vorwürfe gegen deutsche Autobauer: Das ist bislang bekannt
Kartell-Vorwürfe gegen deutsche Autobauer: Das ist bislang bekannt
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück

Kommentare