Bestellungen im Wert von knapp vier Milliarden Euro

IFA 2013 stellt Verkaufs-Rekord auf

Berlin - Nach sechs erfolgreichen Tagen endet die IFA am Mittwochabend - die Bilanz der diesjährigen Funkausstellung kann sich sehen lassen.

Der Elektronikhandel hat auf der diesjährigen Funkausstellung IFA Waren für die Rekordsumme von knapp vier Milliarden Euro bestellt. Das teilten die Veranstalter der Messe zum Abschluss am Mittwoch unter Berufung auf eine eigene Umfrage mit. Handel und Industrie gingen zuversichtlich gestimmt ins Weihnachtsgeschäft, hieß es.

Besonders bei den Fernsehherstellern sei nach starken Umsatzrückgängen der Optimismus zurück. Wie im Vorjahr besuchten den Angaben zufolge rund 240.000 Menschen die Messe, das erwartete Plus blieb damit aus. Die Messe verwies darauf, dass der Anteil der Fachbesucher und der internationalen Gäste zugelegt habe.

Das sind die Neuheiten der IFA 2013

Das sind die Neuheiten der IFA 2013

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Selbstanzeige: Geht Daimler im Kartell-Streit straffrei aus?
Selbstanzeige: Geht Daimler im Kartell-Streit straffrei aus?
Kartell-Vorwürfe gegen deutsche Autobauer: Das ist bislang bekannt
Kartell-Vorwürfe gegen deutsche Autobauer: Das ist bislang bekannt
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück

Kommentare