Kluft  zwischen Ost und West weiter groß

+
Ein 500 Jahre altes Bauernhaus in einem  ostdeutschen Dorf - das Ifo-Institut hat festgestellt, dass die Lebensverhältnisse in Ost- und Westdeutschland weiterhin stark auseinderklaffen.

Dresden - Zusammenwachsen funktioniert auch 23 Jahre nach dem Mauerfall nur bedingt: Die Kluft zwischen den Lebensverhältnissen in Ost- und Westdeutschland bleibt nach Ansicht des Ifo-Instituts bestehen.

In den Jahren 2005 bis 2011 sei das gesamtwirtschaftliche Wachstum in fast allen ostdeutschen Bundesländern niedriger ausgefallen als im westdeutschen Durchschnitt, teilte die Dresdner Niederlassung des Münchner Wirtschaftsforschungsinstituts am Dienstag mit. Einzige Ausnahme sei Brandenburg gewesen.

Eine mögliche Angleichung der Lebensverhältnisse werde daher “eher kritisch gesehen“, hieß es weiter. Insbesondere der Bevölkerungsrückgang und die damit verbundene Alterung der ostdeutschen Gesellschaft erschwere eine Angleichung.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Kartell-Vorwürfe gegen deutsche Autobauer: Das ist bislang bekannt
Kartell-Vorwürfe gegen deutsche Autobauer: Das ist bislang bekannt
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
Immer weniger Neuwagen auf Privatkunden zugelassen
Immer weniger Neuwagen auf Privatkunden zugelassen

Kommentare