BMW investiert 500 Millionen Pfund

München - BMW will in den kommenden drei Jahren 500 Millionen Pfund in Großbritannien investieren. "Wir haben bereits begonnen, unsere britischen Werke auf die Produktion der nächsten Generation des Mini vorzubereiten."

Das sagte Vorstandschef Norbert Reithofer am Donnerstag in London. Seit 2000 habe BMW insgesamt über 1,5 Milliarden Pfund in ihre britischen Standorte investiert. Die kommenden Investitionen sollen zum größten Teil in den Aufbau neuer Produktionsanlagen und in die Ausstattung des Mini-Werks in Oxford fließen. Seit 2001 produziert die BMW Group Fahrzeuge der Marke Mini am Standort Oxford.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Kartell-Vorwürfe gegen deutsche Autobauer: Das ist bislang bekannt
Kartell-Vorwürfe gegen deutsche Autobauer: Das ist bislang bekannt
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
Selbstanzeige: Geht Daimler im Kartell-Streit straffrei aus?
Selbstanzeige: Geht Daimler im Kartell-Streit straffrei aus?

Kommentare