Investorensuche für Escada gestartet

München - Für den insolventen Damenmodekonzern Escada ist die Suche nach einem Investor angelaufen.

Lesen Sie auch:

Escada-Chef stößt seine eigenen Aktien ab

Insolvenzverwalter sieht Chancen für Escada

Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG sei beauftragt worden, Gespräche mit Interessenten für das Unternehmen zu führen, teilte der vorläufige Insolvenzverwalter Christian Gerloff am Dienstag in München mit. “Sowohl der Vorstand der Escada AG als auch ich haben eine Reihe von interessierten Anfragen potenzieller Investoren erhalten.“ Der Prozess solle zügig abgeschlossen werden. Escada hatte Mitte August Insolvenzantrag gestellt, nachdem ein finanzieller Notplan für das Unternehmen gescheitert war.

Escada: Ende des Laufstegs

Luxus-Label Escada: Ende des Laufstegs

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Selbstanzeige: Geht Daimler im Kartell-Streit straffrei aus?
Selbstanzeige: Geht Daimler im Kartell-Streit straffrei aus?
Kartell-Vorwürfe gegen deutsche Autobauer: Das ist bislang bekannt
Kartell-Vorwürfe gegen deutsche Autobauer: Das ist bislang bekannt
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück

Kommentare