Kaufhof will umfassendes Online-Angebot starten

Hamburg - Die Metro-Tochter Kaufhof reagiert auf den Trend zum Online-Einkauf und weitet ihr Angebot im Internet aus. Das Angebot soll im September 2011 starten.

 “Wir werden Galeria-kaufhof.de im kommenden Jahr deutlich erweitern und dann online wie in der Filiale ein breites Angebot bieten“, sagte Kaufhof-Chef Lovro Mandac der “Financial Times Deutschland“ (Dienstagausgabe). Das Angebot solle im September 2011 starten. Details zu Serviceangeboten und Umsatzzielen wollte Mandac nicht nennen.

Bislang hat die Kette nur einen rudimentären Onlineladen. “Es wird online nicht alle Waren aus der Filiale geben, aber viele. Und wir starten online auch mit Textilien“, sagte Mandac. Möglicherweise werde Kaufhof den Kunden Anreize bieten, ihre Ware in der Filiale abzuholen, statt sie sich zuschicken zu lassen. “Wir erwarten nur geringe Kannibalisierungseffekte zwischen Online- und Filialgeschäft. Wir werden im Netz neue Kunden erreichen“, sagte der Manager.

Trotz der aktuellen Datenschutzdebatte will Kaufhof für das neue Angebot Kundendaten sammeln. Die Firma brauche die E-Mail-Adressen der Kunden, sagte Mandac, den elektronisches Marketing werde “eine entscheidende neue Einflussgröße für den Erfolg von Händlern“.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Selbstanzeige: Geht Daimler im Kartell-Streit straffrei aus?
Selbstanzeige: Geht Daimler im Kartell-Streit straffrei aus?
Kartell-Vorwürfe gegen deutsche Autobauer: Das ist bislang bekannt
Kartell-Vorwürfe gegen deutsche Autobauer: Das ist bislang bekannt
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück

Kommentare