Krise lässt Gewinne beim Mittelstand schrumpfen

+
Die Krise hat auch den deutschen Maschinenbau getroffen.

München - Die Wirtschaftskrise sorgt für schrumpfende Gewinne beim Mittelstand. Gut 42 Prozent der Firmen rechnen 2009 mit einem Ertragsrückgang, wie die Wirtschaftsauskunftei Creditreform am Mittwoch in München mitteilte.

Dennoch hat sich die Geschäftslage seit dem Frühjahr etwas verbessert, auch die Umsatzprognosen steigen leicht.

Im Vergleich zum Herbst 2008 ging der Stimmungsindikator allerdings um fast die Hälfte zurück; die repräsentative Befragung fand damals unmittelbar vor Ausbruch der Finanzkrise statt. Derzeit liegt der Wert im Bereich des langjährigen Mittels.

Elf Prozent der Unternehmen bewerten die aktuelle Geschäftslage als schlecht (2008: 5 Prozent), jeder dritte Betrieb ist hingegen zufrieden (2008: 47 Prozent). Rund ein Fünftel kalkuliert mit einem Gewinnzuwachs in diesem Jahr, ebenso viele erwarten in den kommenden sechs Monaten steigende Umsätze. Ein Viertel der Befragten hat das Konjunkturtal jedoch noch nicht durchschritten und befürchtet eine negative Umsatzentwicklung.

Fahrzeug und Maschinenbau betroffen

Im vergangenen Herbst hatten 19 Prozent der Mittelständler von einem Rückgang ihrer Einnahmen berichtet - 2009 sind es bereits 37 Prozent. Jeder vierte Betrieb verzeichnete trotz Rezession ein Umsatzplus. Besonders die Bauwirtschaft profitierte von den staatlichen Konjunkturpaketen.

Am schwersten traf die Krise das verarbeitende Gewerbe. Während vor einem Jahr noch gut jedes dritte Unternehmen der Branche ein Umsatzplus verzeichnete, sank dieser Anteil nun auf knapp ein Fünftel. Fast die Hälfte musste gar Rückgänge hinnehmen (2008: 22 Prozent). Besonders betroffen war der Fahrzeug- und Maschinenbau.

Gut ein Fünftel aller Unternehmen hat im vergangenen halben Jahr Personal entlassen. Für die Zukunft rechnen rund 17 Prozent mit Stellenstreichungen. Jede neunte Firma plant hingegen, Mitarbeiter einzustellen, vor allem im Dienstleistungsgewerbe.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
Immer weniger Neuwagen auf Privatkunden zugelassen
Immer weniger Neuwagen auf Privatkunden zugelassen
Diese zwei Kindersitze sind gefährlich, warnt Stiftung Warentest
Diese zwei Kindersitze sind gefährlich, warnt Stiftung Warentest

Kommentare