Haken für deutsche Kunden

Mastercard: Bezahlen auch ohne Plastikkarte

Barcelona - Mit dem Dienst MasterPass will Mastercard seinen Kunden in Zukunft das Bezahlen ohne Plastikkarte ermöglichen. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten. Für deutsche Kunden hat die Sache aber einen Haken.

Mastercard will künftig digitales Bezahlen verstärkt auch ohne Plastikkarte anbieten. Mit dem Dienst MasterPass können Nutzer direkt über ihr Smartphone oder Tablet mit einem Klick oder einer Berührung eines Terminals im Geschäft bezahlen. Zugleich werden beliebige Bezahlkarten unterstützt. „MasterPass vereint alle Möglichkeiten, wie wir bezahlen, von traditionellen Plastikkarten bis hin zur digitalen Brieftasche“, erläuterte Mastercard-Manager Ed McLaughlin am Montag zur Vorstellung des Dienstes auf dem Mobile World Congress in Barcelona.

Mit MasterPass können Nutzer in Geschäften zum Beispiel über die Nahfeldkommunikation NFC oder über QR-Codes einkaufen. Im Internet soll MasterPass eine einfache Abwicklung beim Kauf ermöglichen, ohne dass der Kunde jedes Mal seine Zahlungsinformationen eingeben muss. Auch der Kontostand soll jederzeit mobil abrufbar sein.

Erweiterung in Deutschland erst ab 2014 verfügbar

Mastercard hatte bereits seinen Service PayPass für Smartphones mit ausgewählten Händlern gestartet. Die Erweiterung soll ab Ende März verfügbar sein - allerdings vorerst in Australien und Kanada. Nach Deutschland könnte der Dienst Anfang 2014 kommen.

Die Vision des Bezahlens mit dem Handy hat in letzter Zeit wieder an Fahrt aufgenommen. Mastercard will vor allem durch ein globales Netz seine Stärke ausspielen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesen

Video
Radikale Wende: Diese Spar-Maßnahme könnten Lidl-Kunden bald spüren
Radikale Wende: Diese Spar-Maßnahme könnten Lidl-Kunden bald spüren
Apple mit Clou: Drei wichtige Neuerungen bei iPhone und iPads
Apple mit Clou: Drei wichtige Neuerungen bei iPhone und iPads
Merkel: Digitalisierung revolutioniert die Wirtschaft
Merkel: Digitalisierung revolutioniert die Wirtschaft
Ex-HRE-Chef Funke gibt vor Gericht Steinbrück die Schuld
Ex-HRE-Chef Funke gibt vor Gericht Steinbrück die Schuld

Kommentare