Medien: BP verkauft Aral

+
Verkauft BP Aral?

Düsseldorf - Der wegen der Ölpest angeschlagene Konzern BP will einem Magazinbericht zufolge die deutsche Tochter Aral verkaufen.

Das berichtet die “Wirtschaftswoche“ unter Berufung auf beteiligte Investmentbanker. Demnach soll Aral mit seinen 2.500 Tankstellen in Deutschland gut 2 Milliarden Euro kosten. Als mögliche Käufer würden der französische Mineralölkonzern Total, der europäische Tankstellenverbund Avia und der russische Ölkonzern Rosneft genannt. Rosneft habe bei BP Interesse signalisiert, ins westeuropäische Endkundengeschäft einzusteigen und Aral mit Benzin zu beliefern, das aus russischem Erdöl eigener Produktion gewonnen werde. Aus diesem Grund sei Rosneft auch am Erwerb der beiden deutschen BP-Raffinerien interessiert. Bei der deutschen Pressestelle in Bochum war nach eigenen Angaben nichts über Verkaufspläne bekannt.

BP ist wegen der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko unter Druck. In den vergangenen Monaten sank der Firmenwert wegen des Kurseinbruches an der Börse um viele Milliarden Euro.

apn

Auch interessant

Meistgelesen

Alarmierende Studie: So hat Amazon unser Kaufverhalten verändert
Alarmierende Studie: So hat Amazon unser Kaufverhalten verändert
Immer weniger Neuwagen auf Privatkunden zugelassen
Immer weniger Neuwagen auf Privatkunden zugelassen
Diese zwei Kindersitze sind gefährlich, warnt Stiftung Warentest
Diese zwei Kindersitze sind gefährlich, warnt Stiftung Warentest
Tesla-Chef warnt vor tödlicher Gefahr durch künstliche Intelligenz
Tesla-Chef warnt vor tödlicher Gefahr durch künstliche Intelligenz

Kommentare