Meilenstein für Novartis: US-Behörde lässt Herzmittel zu

+
Das Medikament könnte zum wichtigsten Wirkstoff für Novartis werden. Foto: Keystone

Basel (dpa) - Gute Nachrichten für den schweizerischen Pharmakonzern Novartis: Die US-Gesundheitsbehörde FDA hat das für den Konzern äußerst wichtige Medikament LCZ 696, das ab sofort unter dem Namen "Entresto" vermarktet werden soll, genehmigt.

Es dürfe für die Behandlung eines bestimmten Herzfehlers eingesetzt werden, teilte der Konzern am Dienstagabend in Basel mit. Es sei die weltweit erste Zulassung für das Mittel, dem einige Analysten zutrauen, zum wichtigsten Wirkstoff für Novartis zu werden.

"Entresto" kann Patienten verschrieben werden, um das Risiko von Herzinfarkten oder Krankenhausaufenthalten wegen Herzdefekten zu verringern. Die Zulassung durch die FDA basiert auf den Ergebnissen einer Studie unter dem Namen "Paradigm-HF" mit über 8400 Patienten. Die Studie wurde wegen des Erfolges von "Entresto" vorzeitig beendet.

Meistgelesen

Gewerkschaft fordert Rücknahme von Sicherheitsvorschrift im Cockpit
Gewerkschaft fordert Rücknahme von Sicherheitsvorschrift im Cockpit
Frankreich ordnet Beteiligung an Opel-Käufer PSA neu
Frankreich ordnet Beteiligung an Opel-Käufer PSA neu
So sieht der 50-Euro-Schein bald nicht mehr aus
So sieht der 50-Euro-Schein bald nicht mehr aus
Benzin-Krise in Venezuela
Benzin-Krise in Venezuela

Kommentare